Das Thema Wasser

Das Thema Wasser lässt uns keine Ruhe oder vielmehr bleibt es ein Problem.

Denn, auch wenn scheinbar alle um uns herum das Problem nicht haben oder nicht sichtbar dagegen etwas tun, wir müssen etwas dagegen unternehmen. Nun hatte ja schon PDE vor Wochen den Auftrag dafür einen Preis zu nennen, leider wurde das „verschlafen“ und wir als Bauherr dachten „das alles in Butter ist“. Jetzt ist das Thema – Ende letzter Woche – vom Architekten erneut an uns adressiert worden, leider immer noch ohne Preis. Schauen wir mal ob es PDE diese Woche schafft uns einen Preis für die nötige Lösung zu nennen. Im Moment ist wohl bei PDE „Land unter“, die Auftragsbücher sind wohl Rand voll…

Neuer Baustart: Mitte/ Ende September

Wir können bauen.

…zumindest in der Theorie, denn wir haben die Genehmigung von der Stadt Sehnde.

Allerdings ist jetzt wohl unser Bauträger PDE Massivbau am schwitzen, denn die haben wohl erst in zwei Wochen mit dieser Nachricht gerechnet. Die Stadt Sehnde war sehr fix und hat nur zwei Wochen gebraucht um auf unsere Anzeige des Bauvorhabens positiv zu reagieren.

Auch die letzten Unterlagen zum Grundtsückskauf haben uns in der letzten Woche erreicht. Wir sind zwar jetzt um viele Euros ärmer, aber dafür um ein Grundstück reicher 🙂

Wir haben unser eigenes Grundstück!!!

Der letzte Schritt beim Thema Grundstück ist getan.

Die Infrastruktur Sehnde hat ihr Geld und somit gehört das Grundstück also uns.

Leider hat das Zusammenspiel mit der DSL Bank nicht so funktioniert wie wir es erwartet hätten. Trotz mehrfacher Nachfragen hat diese den Zahlungstermin gerissen. Schlussendlich fehlten zwei Unterlagen von uns; nur nach mehrfachem Nachfragen konnten wir heraus bekommen welche. Dann ging es dank freundlicher Unterstützung einer DSL Mitarbeiterin sehr fix, hoffen wir es bleibt bei diesem einen Problemfall.