Erstes Treffen mit unserem Bauleiter.

Erst mal ein Update zum Thema Wasser. Wir werden also eine Drainage um das Haus bauen um das Wasser Thema in den Griff zu bekommen. Und schon verabschieden sich wieder diverse ungeplante Euros…

So nun aber zum aktuellen Thema: heute haben wir uns also das erste mal mit „unserem“ Bauleiter an unserem Grundstück getroffen. Mit guter Stimmung sind wir in den Termin gestartet, denn nun soll es endlich losgehen. Leider war unsere Stimmung nach dem Termin „dahin“…

Der Bauleiter Herr Vol… fing dann freudig mit den Thema Beistellungen von unserer Seite an. Bauwasser, Baustrom, kein Thema wir müssen nur auf den „Senden Knopf“ klicken und schon sind die Anträge raus. Dann wurde es weniger lustig. Ob wir denn die Baustrasse schon bauftragt hätten? Baustrasse? Ein Thema das wir längst als unnötig abgeschlossen hatten, denn es endet ja eine Strasse direkt vor unserem Grundstück. Tja das sieht Herr Vol… anders, irgendwie müssten ja die Lieferfahrzeuge auf das Grundstück fahren können und das Material müsste ja auch darauf abgestellt werden. Aha, für diese Tätigkeiten hat kein neuer Nachbar bis dato so etwas gebaut, aber das Argument stösst auf taube Ohren. PDE, also Herr Vol…. will diese Strasse. Kommuniziert war das mit unserem Architekten bei PDE auch anders, hier war die Auskunft das wir die Strasse nicht brauchen und der Vertrag „nur“ eine generelle Beschreibung enthält.

Also Vorsicht 1, im Vertrag von PDE steht, das sie so eine Strasse brauchen und es eine Beistellung vom Bauherren ist, aber nicht exakt wofür und in welcher Größe. Hier werden wir also leider noch Diskutieren müssen…

Vorsicht 2 PDE macht nicht alle Arbeiten für die Bodenplatte? Scheinbar gibt es hier Beistellungen vom Bauherren. Da ist der Vertrag wieder schwammig und wir müssen noch etwas selber beauftragen. Tja in welchem Umfang wissen wir noch nicht, auf jeden Fall müssen wir noch Sand aufschütten und befestigen lassen?! Na warten wir mal was da kommt…

Geplanter Start ist Mitte September!  Also nicht viel Zeit – und es ist nicht so das wir seit Wochen drängeln, damit wir unsere Beistellungen rechtzeitig beauftragen können, schauen wir mal ob zwei Wochen reichen. Die Aufträge für Wasser und Strom sind raus 🙂

Fazit: Das erste Treffen haben wir uns definitiv anders vorgestellt. Und nicht mit dem Fokus was wir alles noch zu tun haben (zahlen) und uns bis jetzt keiner verraten hat.  Schade…jetzt kann es ja nur Positiv weiter gehen, wir werden sehen wie sich Herr Vol… schlägt, wir haben ihn definitv genug geschockt zum Start. Allerdings sind wir an der fehlenden Kommunikation seiner Kollegen und der zweideutigen Beschreibung im Vertrag nicht Schuld 😉

karsten